Neubürger-Familien informierten sich

Etwa 60 Personen folgten der Einladung der BDN-Ortsgruppe Renz-Jündewatt und des Deutschen Hauses in Jündewatt zu einen Kennenlern-Nachmittag. Viele denken, dass deutsche Zuzügler-Familien auf Anhieb Anschluss  an die deutsche Minderheit in Nordschleswig finden. Doch dies ist nicht immer der Fall, und aus diesem Grund setzt das Deutsche Haus und der BDN-Ortsverein Renz-Jündewtt eine zündende Idee um: Warum laden wir die Neubürger nicht einfach zum Kennenlernen ein?

Bei Kaffee, Kuchen und Grillwurst wurde für die Arbeit in der Minderheit Werbung gemacht und zwar über den Sozialdienst, die Familienberaterinnen, die deutschen Schulen und die deutschen Institutionen, Sportvereine und die kulturelle Arbeit. Der Erfolg dieses Nachmittages zeigte die Wichtigkeit einer solchen Veranstaltung, da viele Frage der Familien in keinem Prospekt stehen, sonder sich durch den Alltag stellen. Es war ein toller Nachmittag und eine Wiederholung bleibt sicher nicht aus.